Einträge von Annett Laube

Lassen sich Datenschutz und Informationsgehalt vereinbaren?

Der Schutz der Privatsphäre ist eine grundlegende ethische Anforderung bei der Datennutzung. Der Schutz der Privatsphäre bedeutet die Wahrung der Rechte und Freiheiten der betroffenen Personen. Aber wie kann man Dateninhalte segmentieren, den Informationsgehalt bewahren und den persönlichen Raum des Einzelnen schützen? Das optimale Gleichgewicht in dieser Frage zu finden, ist die größte Herausforderung bei […]

Datenethik braucht ein Gleichgewicht zwischen Innovation und Verantwortung

POSMO, als ethischer Datenmarkt, räumt dem Schutz der Rechte und Freiheiten seiner Datenproduzenten Priorität ein. Dementsprechend diktieren die ethischen Grundsätze des Unternehmens die Umsetzung und Nutzung innovativer technologischer Lösungen. Es gibt zahlreiche theoretische Veröffentlichungen über die Bedeutung und Wirksamkeit dieses Ansatzes. Experten weisen jedoch auf die Schwierigkeit hin, eine ethische Datennutzung für Projekte in die […]

Datenethik als Wissenschaftskommunikation – eine Brücke zwischen Technik und Nicht-Technik

Datenethik ist eines der weltweit am meisten diskutierten Themen. Digitale Technologien beeinflussen zunehmend unser tägliches Leben, und dieser Einfluss wird noch zunehmen. Warum sind ethische Fragen im Zusammenhang mit dem technischen Fortschritt so wichtig? Normalerweise bezieht sich das Wort «Ethik» auf bestimmte Verhaltensregeln und -normen, die oft die Wahl- und Handlungsfreiheit einschränken. Im Zusammenhang mit […]

Wie werden Daten mächtig? Definition des ethischen Datenmarktes

Zusammen mit der Genossenschaft Posmo schaffen die Forschenden der BFH einen vertrauenswürdigen Datenraum für Mobilität. Sie entwickeln und automatisieren diesen sicheren Markt für Mobilitätsdaten für die Posmo-Genossenschaft. Das ethische Governance-Modell garantiert, dass der Schutz der Privatsphäre Vorrang vor wirtschaftlichen Interessen hat. Im ersten Teil beschreibt das Team u.a. die Vorteile eines ethischen Datenmarktes. «Wissen ist […]

Eine «Datenbrücke» für Geschäftsbeziehungen

Geschäftsprozesse zwischen zwei und mehreren Unternehmen, sog. Business-To-Business (B2B) -Beziehungen, werden heute meist elektronisch abgewickelt. Für viele dieser B2B-Geschäftsprozesse werden Portale verwendet. Auf dem Portal bietet der Leistungserbringers (Supplier) seine Services und Produkte an. Um die angebotenen Leistungen in einem B2B-Kontext zu verwenden, müssen die Partnerfirmen oftmals im Selbstservice ihre Mitarbeiter registrieren. Dieser Ansatz hat […]

Welche Lösungen es bei der Übertragung von Identitätsinformationen gibt

Geschäftsprozesse zwischen zwei und mehreren Unternehmen, sog. Business-To-Business (B2B) -Beziehungen, werden heute meist elektronisch abgewickelt. Doch wenn man genau hinschaut, findet man noch viele manuelle Schritte, die oft hohe indirekte Kosten erzeugen. Ursache sind meist fehlenden Informationen über Mitarbeiter des einen Unternehmens, die zur effizienten Steuerung der Geschäftsprozesse des anderen benötigt werden. Doch wie kann […]