Einträge von Annett Laube

Wie Unternehmen elektronische Geschäftsprozesse sicher abwickeln

Der Ausbau der Swissdec Informationsplattform stellt neue Sicherheitsanforderungen an die Identifizierung und die Authentifizierung der teilnehmenden Unternehmen. Die Swissdec Unternehmens-Authentifizierung (SUA) umfasst die Prozesse zur Registrierung, Konfiguration sowie Erneuerung und Revozierung, die es einem Unternehmen erlauben, ein Swissdec Unternehmens-Zertifikat zu erlangen und damit den Datenaustausch sicher und verbindlich zu gestalten. Die vom Verein Swissdec  betriebene […]

Mai-Juni-Ausgabe: Wie Unternehmen und Behörden sicher Daten austauschen

Die meisten Unternehmen werden heutzutage digital verwaltet. Zur Steuerung der unternehmerischen und betrieblichen Abläufe werden Enterprise-Resource-Planning (ERP) Systeme eingesetzt. Optimalerweise lassen sich dadurch viele Geschäftsprozesse automatisieren. Eine Voraussetzung dafür ist aber auch ein medienbruchfreier Datenaustausch mit anderen Unternehmen sowie Versicherungen und Behörden. Idealerweise kann diese Aufgabe direkt vom ERP-System übernommen werden, in dem es direkt […]

Erweiterungen beim Einsatz von individuellen E-ID-Nummern

Für die personalisierte Anmeldung würde sich auch die AHV-Nummer der Bürgerinnen und Bürger eignen, zeigen unsere AutorInen in ihrem Beitrag über den aktuellen Entwurf zur E-ID. Wie im Artikel Gläserne Bürger wegen staatlicher E-ID? bereits aufgezeigt, kann ein wichtiger Beitrag zum Schutz der Privatsphäre geleistet werden, indem die E-ID Registrierungsnummer nur den zertifizierten Identity Providern (IdP) […]

Gläserne Bürger wegen der staatlichen E-ID?

Das E-ID-Gesetz soll es allen Bürger ermöglichen, einfach und sicher verschiedene Dienstleistungen im Internet zu beziehen. Wichtig für eine grosse Akzeptanz ist das Vertrauen in die Sicherheit und vor allem in den Schutz der persönlichen Daten und damit der Privatsphäre. Genügt der aktuelle Entwurf diesen Anforderungen oder wird durch die staatliche E-ID eine flächendeckende Überwachung […]

Was steht im E-ID-Gesetzesentwurf?

Der Bundesrat will die elektronische Identifizierung (E-ID). Unsere Autorin und unser Autor haben das Kleingedruckte unter die Lupe genommen und schauen, wie sich diese Umsetzung auf das E-Government auswirken würde. Bundesrätin Sommaruga hat am 1. Juni das dem Parlament vorgeschlagene E-ID-Gesetz BGEID [1] vorgestellt. Wesentliche Bedenken aus der Vernehmlassung sind adressiert. Es ist nun in der Hand des National- […]

Föderierte Identitäten mit Schutz der Privatsphäre: Ist das überhaupt möglich?

Kaum will man bei einem Webshop etwas kaufen, sind persönliche Daten notwendig. Dazu gehören Vorname, Nachname, Adresse, E-Mail usw. Der Einfachheit halber wird dazu ein Konto erstellt, mit dem man sich später wieder anmelden kann. So können Bestellungen im Nachhinein überprüft und z. B. dieselben Waren mit wenigen Mausklicks nochmals bestellt werden. Dieses Konto ist […]