Digital Government

Die erste Frage lautet: Wie sieht der Staat der Zukunft aus? Die Digitalisierung schafft neue Möglichkeiten für die Organisation des politisch-administrativen Systems. Die Ausführung von Aufgaben kann mit intelligenten digitalen Werkzeugen unterstützt oder sogar vollständig automatisiert werden. Prozesse können effizienter, effektiver und bisweilen auch gänzlich anders als bisher organisiert und untereinander vernetzt werden. Die Verwaltungsdienstleistungen können den tatsächlichen Bedürfnissen besser angepasst und personalisiert werden. Das Innovationspotential ist riesengross und wird immer grösser.

Doch die Wirklichkeit ist häufig eine andere. Viele staatliche Institutionen konnten während der Covid-19 Gesundheitskrise kein Home-Office einführen, weil die Infrastruktur-Voraussetzungen fehlten. Beim Thema E-Government-Bus denken die meisten an einen Informationsbus, der von Stadt zu Stadt fährt. Und von personalisierten Portalen will man seit 10 Jahren nichts hören. Darum lautet die zweite Frage: Wie kommen wir zum Staat der Zukunft? Wie gehen wir mit der Situation um, dass wachsende Komplexität, Beschleunigung der gesellschaftlichen Veränderungen und ein Mix aus Technologie und institutionsfeindlichen Erzählungen den Staat zunehmend unter Druck setzen? Oder müssen wir uns tatsächlich eine dritte Frage stellen: Wie können wir die Gewährleistungsaufgaben des Staats oder auch die demokratischen Prozesse mit Technologie institutionenfrei neu organisieren?

Alle Artikel zu Digital Government

Interaktive Visualisierung zeigt, wie National- und Ständerat zusammen arbeiten

,
/
Im Herbst stehen die Nationalratswahlen bevor. Höchste Zeit also Bilanz zu ziehen und mal einen Blick hinter die Kulissen des Parlaments zu…

Sprachmodelle und Natural Language Processing – ein Rückblick auf die Transform-Konferenz 2023

,
/
Das Thema der TRANSFORM 2023, die am 3. Mai 2023 im Berner Rathaus stattfand, war «künstliche Intelligenz im öffentlichen Sektor». Machine…

Wenn Behörden ausländische Cloud-Anbieter für die Datenspeicherung nutzen

,
/
Die digitale Souveränität ist eines von drei jährlichen Fokusthemen der «Strategie Digitale Schweiz». Es geht um die Frage, wie sich Abhängigkeiten…

Von Big-Data-Ausbildung bis Regulierungen – die Empfehlungen der NFP 75-Expert*innen

,
/
Big Data hat das Potenzial für eine umfassende gesellschaftliche, industrielle und wissenschaftliche Wertschöpfung. Das Nationale Forschungsprogramm…

Wie Open Data im Sozialwesen funktionieren kann

,
/
Im Zuge der Digitalisierung sozialer Einrichtungen zeigt sich ein Spannungsverhältnis zwischen zwei Themen, die zunehmend an Aufmerksamkeit…

«Nachhaltigkeit muss ein Kriterium für Qualität werden» – eine Podcastfolge über nachhaltige Beschaffungen

, ,
/
Während die Berner Polizei korrekt ihre neue Flotte an Elektroautos beschafft hat, patzte ein anderer Kanton, weil er sich auf Tesla fokussierte.…

Welcher Kanton bietet die meiste digitale politische Partizipation?

,
/
Die Digitalisierung wirkt sich auf alles aus, auch auf die Demokratie. Junge Menschen leben in einer immer stärker digitalisierten Welt. Die…

12. Beschaffungskonferenz: Call for speakers

,
/
Für die zwölfte IT-Beschaffungskonferenz werden noch bis am 10. Februar  Speaker*innen gesucht. Das Institut Public Sector Transformation…

Wie ein Triplestore Daten der Schweizer Seen veröffentlichen kann

,
/
Das Bundesamt für Umwelt (BAFU) nutzt als Datenbank einen TripleStore um Umweltdaten im Internet zu veröffentlichen. In diesem Artikel wird…

Bringen Bürgerräte ein Demokratie-Update für Kantone und Gemeinden?

,
/
In vielen Ländern wurde in den vergangenen Jahren auf partizipative und deliberative Ansätze zurückgegriffen, um die Bürger*innen verstärkt…

Energie- und Klimadaten im Kanton Bern auf neuer Plattform dargestellt

,
/
Die BFH Wirtschaft macht Daten sichtbar: Das Digital Sustainability Lab des Instituts Public Sector Transformation hat für den Kanton Bern eine…

Mit Visualisierungen Open Data lebendig und erlebbar machen

,
/
Welche Mitglieder im Grossen Rat reichen am meisten Vorstösse ein und mit wem? Gibt es Zusammenarbeit der Abgeordneten über Parteigrenzen hinweg?…