Wie nützlich ist das neue Swiss Digital-Trust-Label?

Die Stiftung Swiss Digital Initiative will mit dem neuen digitalen Label will mehr Cyber-Sicherheit schaffen. Damit sollen Nutzer*innen auf einfache Weise vertrauenswürdige digitale Angebote erkennen können. Es wurde unter besonderer Betonung der Nutzerperspektive erarbeitet. Doch hält es auch, was es verspricht?

Dank der partizipativen und integrativen Vorgehensweise entstand ein Label, das Organisationen die einzigartige Möglichkeit bietet, ihr Engagement zugunsten der digitalen Verantwortung nachzuweisen. Das Digital Trust Label zeigt die Vertrauenswürdigkeit einer digitalen Anwendung, wie einer Website oder App, in einer klaren, visuellen und nicht-technischen Sprache, die jeder verstehen kann.

Die Swiss Digital Initiative hat sich zum Ziel gesetzt, ethische Standards im digitalen Raum zu verankern. Die Stiftung unter der Leitung von Alt-Bundesrätin Doris Leuthard plant dazu die Einführung eines «Digital Trust Labels», das Webseiten und Apps nach den Kriterien Cyber-Sicherheit, Datenschutz, Zuverlässigkeit und User-Interaktion zertifiziert. Reinhard Riedl, Professor für Wirtschaftsinformatik am Institut Digital Technology Management, spricht im SRF-Interview über Vorteile und mögliche Handicaps des Labels. 

Sehen Sie den ganzen Beitrag hier:

AUTOR/AUTORIN: Anne-Careen Stoltze

Anne-Careen Stoltze ist Redaktorin des Wissenschaftsmagazins SocietyByte und Host des Podcasts "Let's Talk Business". Sie arbeitet in der Kommunikation der BFH Wirtschaft, sie ist Journalistin und Geologin.

PDF erstellen

Ähnliche Beiträge

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.